18:07.2019: Klima retten ist ganz einfach:

Etwas mehr für Sprit zahlen oder mit dem MVV in die Arbeit fahren.

Verschmutzungsrechte nur für die, die mit Verschmutzung am besten Gewinn machen können.

Der Politik mit Wahlkreuzen drohen.

Sonst kann glücklicherweise alles so schön bleiben, wie es heute ist.

Wer an sowas glaubt, kommt doch bitte bei uns vorbei und erklärt es uns genauer:

Wir treffen uns immer am dritten Donnerstag im Monat, nächstes Mal am Donnerstag, 18. Juli 2019, 19:30 im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

Werbeanzeigen

20.06.2019: Rezo & CDU (CSUSPD…)

Einladung vgl. Termin vom Mai

A. Fortsetzung der Debatte vom letzten Mal

B. Der Youtuber Rezo hat einen Beitrag zur Klimadebatte geliefert. Die CDU hat eine Gegendarstellung erstellt. Wir wollen die beiden Beiträge gegenüberstellen und beurteilen.

Wir treffen uns immer am dritten Donnerstag im Monat, nächstes Mal am Donnerstag, 20. Juni 2019, 19:30 im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

Material dazu unter folgendem Link: hier klicken für weiteres Material

16.05.2019: Reaktionen auf Fridays4Future

Auf Plakaten von Fridays4Future ist viel von „Zukunft“, „Natur“, „Menschheit“ etc. die Rede. Die Bewegung bekommt Zuspruch von der Politik, also von denen, gegen die sich der Protest (auch) richtet. Das ist seltsam, stört auch viele in der Bewegung und wirft die Frage auf, ob die Parolen vielleicht gar nicht so gut gewählt sind, wenn sie Zustimmung von dieser Seite ernten.

Es gibt auch Politiker, die auf die Bewegung abweisend reagieren. Deren Zurückweisungen sind einerseits total unsachlich, wenn sie die Schulpflicht zum Thema machen oder ob nach der Demo ordentlich aufgeräumt wird. Aber es kommt auch, mehr noch als bei den zustimmenden Reaktionen, die Sache zur Sprache, um die es eigentlich geht. Was hat die Wirtschaftsweise mit dem Klima zu tun hat?

Wer nicht damit zufrieden ist, wie mit dem Protest umgegangen wird und damit, dass nun fast alle Parteien ihre (bisherige) Politik im Namen der Umwelt machen, der kann sich mit uns Gedanken machen, woran das liegen könnte.

Wir treffen uns immer am dritten Donnerstag im Monat, nächstes Mal am Donnerstag, 16. Mai 2019, 19:30 im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

18.04.2019: Warum kein Schutz für unseren Planeten?

Generationen von Jugendlichen stellen an die Politik solche Fragen. Damit unterstellen sie ein gemeinsames Anliegen, vor dem die Politik versagt, wenn sie die Benutzung des Planeten organisiert. Dass an dieser Unterstellung etwas nicht stimmt, kann man an der Umgangsweise mit dem aktuellen Protest der #Fridays4Future-Bewegung bemerken. Auf ihre Feststellung: „Naturgesetze sind nicht verhandelbar“ bekommen die Schüler als Antwort: „Aber demokratischer Protest kennt eine Grenze“. Wo die liegt, suchen wir am Donnerstag, 18. April 2019, 19:30 im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

Eintritt frei

21.03.2019: Lob und Tadel für #Fridays4Future

Jugendlichen stinkt es gewaltig. Ihr Urteil über die Zustände heute: Ihr klaut uns die Zukunft. Dafür gibt es von der einen Seite vergiftetes Lob: Eure Sorgen sind bei uns in guten Händen. Andere haben dafür nur offenen Tadel übrig: Geht gefälligst in die Schule und beweist schon heute, dass ihr auch in Zukunft brav seid und eure Interessen nicht (schul-) pflichtvergessen vertretet. Um herauszufinden, ob und wie diese drei Standpunkte zusammenpassen, braucht man keine #Scientists4Future mit ihren Erklärungen und Stellungnamen, wir versuchen es mal einfach so am Donnerstag, 21. März 2019, 19:30 im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

Eintritt frei

21.02.2019: Respekt – Rente reicht hinten und vorne nicht!

Was jeder weiß, bekommt man auch noch vielfach bestätigt: Die Rente ist sicher – nur nicht ihre Höhe. Welche Schlüsse werden daraus gezogen?

Man kann einfach mehr sparen von dem Geld, das man nicht hat.

Oder sich darüber freuen, dass man eine Runde Respekt spendiert bekommt.

Oder sich fragen, woran das eigentlich liegt, dass die Rente für viele so mickrig ausfällt.

Darüber reden wir am Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:30

im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

Eintritt frei

17.01.2019: Wie wird mit dem Protest der Gelben Westen umgegangen?

Für Macron ist klar: Der Protest ist ein Auftrag an ihn.

Für die Berichterstattung ist klar: Die Regierung hat versagt, weil es den Protest überhaupt gibt.

Für die Unzufriedenen ist klar: Wir machen weiter!

Für uns ist klar, dass da noch viele Fragen offen sind.

Über die reden wir am Donnerstag, 17. Januar 2019, 19:30

im KulturladenWestend, Ligsalzstr. 44

Eintritt frei